Park LR1727

München, Bayern

Der Südteil des Englischen Gartens in München liegt zwischen zwei Verkehrsadern, die ihn im Süden und im Norden begrenzen. Sein südliches Ende wird durch 2 vielbesuchte Sehenswürdigkeiten zu einer richtigen Attraktion. Wo es im Haus der Kunst bes...  mehr

  • Park LR1727 - 1
  • Park LR1727 - 2
  • Park LR1727 - 3
  • Park LR1727 - 4
  • Park LR1727 - 5
  • Park LR1727 - 6
  • Park LR1727 - 7
  • Park LR1727 - 8
  • Park LR1727 - 9
  • Park LR1727 - 10
  • Park LR1727 - 11
  • Park LR1727 - 12
  • Park LR1727 - 13
  • Park LR1727 - 14
  • Park LR1727 - 15
  • Park LR1727 - 16
  • Park LR1727 - 17
  • Park LR1727 - 18
  • Park LR1727 - 19
  • Park LR1727 - 20
  • Park LR1727 - 21
  • Park LR1727 - 22
  • Park LR1727 - 23
  • Park LR1727 - 24
  • Park LR1727 - 25
  • Park LR1727 - 26
  • Park LR1727 - 27
  • Park LR1727 - 28
  • Park LR1727 - 29
  • Park LR1727 - 30
  • Park LR1727 - 31
  • Park LR1727 - 32
  • Park LR1727 - 33
  • Park LR1727 - 34
  • Park LR1727 - 35
  • Park LR1727 - 36
  • Park LR1727 - 37
  • Park LR1727 - 38
  • Park LR1727 - 39
  • Park LR1727 - 40
  • Park LR1727 - 41
  • Park LR1727 - 42
  • Park LR1727 - 43
  • Park LR1727 - 44
  • Park LR1727 - 45
  • Park LR1727 - 46
  • Park LR1727 - 47
  • Park LR1727 - 48
  • Park LR1727 - 49
  • Park LR1727 - 50

Beschreibung

Der Südteil des Englischen Gartens in München liegt zwischen zwei Verkehrsadern, die ihn im Süden und im Norden begrenzen. Sein südliches Ende wird durch 2 vielbesuchte Sehenswürdigkeiten zu einer richtigen Attraktion. Wo es im Haus der Kunst beschaulich zugeht, finden die mutigen Riversurfer am Eisbach ein begeistertes Publikum, das von der Brücke aus eine perfekte Sicht auf die Eisbachwelle und die sportlichen Aktivitäten erhält. Apropos Brücken. Im Park befinden sich über 100 Brücken und Stege die über die Bäche führen. Eisbach, Schwabinger Bach und Köglmühlbach sowie der Kleinhesseloher See und ein schöner Wasserfall bilden die Wasseradern des Landschaftsgartens. Die Isar selbst wird erst im Nordteil nach dem Isarring Teil des Gartens. Grünflächen und Wald, Gewässer und Wege und eine befahrbare Straße bilden den Garten, der einst Jagdrevier des Kurfürsten Carl Theodor war und bürgerlicher Volksgarten werden sollte. Gastronomische Betriebe wie der Chinesische Turm, das Seehaus und Japanische Teehaus liegen hier im südlichen Teil wie auch der Großteil der Denkmäler. Monopterus, Steinerne Bank, Rumford-, Werneck- und von Sckell-Denkmal kann man hier bewundern. Die Pferde aus der nahen Reitschule nutzen ausgewiesene Reitwege und im Allgemeinen ist der Englische Garten ein wildtierliebender Ort. Aus Gründen des Erhalts und Schutzes unterliegt der Englische Garten Regeln, die auch von Film- und Fotoproduktionen beachtet werden müssen. Ausnahmegenehmigungen sind zumeist kostenpflichtig aber möglich. Durch die zentrale Lage bietet der Garten mit seinen gesamt fast 375 Hektar eine Vielfalt an Motiven und Hintergründen und ist als innerstädtische Parkanlage eine der weltweit größten und damit auch eine der weltweit-meist-besuchten Sehenswürdigkeiten.

Vermietung

  • an Film-/TV Produktionen
  • an Fotoproduktionen

Nutzung

  • im Außenbereich

Außenmotive

  • Freifläche
  • Garten
  • Liegewiese
  • Parkanlage
  • Parkplatz
  • Spielplatz
  • Sportplatz
  • Ufer
  • Wald
  • Wiese

Technik und weitere Ausstattung

  • Sanitäranlagen