Passage LR1752

München, Bayern

Palastartige Wohnhäuser im Stil italienischer Renaissance säumen die Ludwigstraße, die von Münchens Innenstadt in Richtung Schwabing führt. In einem Gebäude dieser historischen Häuserreihen des Baumeisters Leo von Klenze befinden sich die zwei du...  mehr

  • Passage LR1752 - 1
  • Passage LR1752 - 2
  • Passage LR1752 - 3
  • Passage LR1752 - 4
  • Passage LR1752 - 5
  • Passage LR1752 - 6
  • Passage LR1752 - 7
  • Passage LR1752 - 8
  • Passage LR1752 - 9
  • Passage LR1752 - 10

Beschreibung

Palastartige Wohnhäuser im Stil italienischer Renaissance säumen die Ludwigstraße, die von Münchens Innenstadt in Richtung Schwabing führt. In einem Gebäude dieser historischen Häuserreihen des Baumeisters Leo von Klenze befinden sich die zwei durch eine Passage verbundenen Innenhöfe, die heute gewerblichen Zwecken dienen. Das denkmalgeschützte klassizistische Bauwerk aus dem Jahre 1830 besitzt eine florentinische Prachtfassade und besteht tatsächlich aus drei einzelnen Häusern. Zu den Passagen und Höfen des Palais führen hohe gewölbte Zufahrtstore. Der rechteckige unter freiem Himmel liegende nordwestliche Innenhof des dreistöckigen Gebäudes besitzt eine Reihe von sich gegenüberliegenden Schaufenstern, die mit hölzernen Rahmen gefasst sind. Der Bodenbelag besteht aus Kopfsteinpflaster in bunter Mosaikoptik. Besonders in den Abendstunden entsteht durch die einzig verbliebenen Lichtquellen der Schaufenster und durch die Höhe der Wände der Eindruck eines historischen Ganges. Da auch dieses Bauwerk starke Zerstörung durch den Krieg erfuhr wurde es bis 1968 von Erwin Schleich wiedererbaut.

Vermietung

  • an Film-/TV Produktionen
  • an Fotoproduktionen

Nutzung

  • im Außenbereich

Außenmotive

  • Hof
  • Verkaufsfläche