Platz LR1911

München, Bayern

Ein Halbkreis aus Geschäftshäusern schirmt den Karlsplatz gegen Osten ab. Der Trichter aus ursprünglich klassizistischen, dann in repräsentativem Neubarock gestalteten Fassaden, schleust Passanten durch das erste, ehemalige historische Stadttor i...  mehr

  • Platz LR1911 - 1
  • Platz LR1911 - 2
  • Platz LR1911 - 3
  • Platz LR1911 - 4
  • Platz LR1911 - 5
  • Platz LR1911 - 6
  • Platz LR1911 - 7
  • Platz LR1911 - 8
  • Platz LR1911 - 9
  • Platz LR1911 - 10
  • Platz LR1911 - 11
  • Platz LR1911 - 12
  • Platz LR1911 - 13
  • Platz LR1911 - 14
  • Platz LR1911 - 15
  • Platz LR1911 - 16
  • Platz LR1911 - 17
  • Platz LR1911 - 18
  • Platz LR1911 - 19
  • Platz LR1911 - 20
  • Platz LR1911 - 21
  • Platz LR1911 - 22
  • Platz LR1911 - 23
  • Platz LR1911 - 24

Beschreibung

Ein Halbkreis aus Geschäftshäusern schirmt den Karlsplatz gegen Osten ab. Der Trichter aus ursprünglich klassizistischen, dann in repräsentativem Neubarock gestalteten Fassaden, schleust Passanten durch das erste, ehemalige historische Stadttor in Richtung Stadtkern oder was heute von größerem Interesse sein mag, in Richtung Fußgängerzone, der Münchner Shopping Meile die direkt zum Marienplatz führt. Nach Westen wird der Platz für Fußgänger durch die Verkehrsadern die hier entlang laufen zum Abenteuer uns so ziehen viele die angebotene unterirdische Lösung vor. Sie nehmen die Rolltreppen und tauchen in den Stachus-Passagen unter um auf der anderen Seite wieder ans Tageslicht zu kommen. Wer hier nicht aufpasst landet im Untergeschoß eines Kaufhauses. Gleich neben dem Verkaufshaus befindet sich ein Luxus Hotelkomplex. Beide Gebäude und ein historisches Baudenkmal, das die beiden vorigen blass aussehen lässt, säumen den Platz im Westen. Dahinter beginnt bereits das Bahnhofsviertel und das Straßenleben, das in der exklusiveren Osthälfte sowohl Tag wie Nacht, Sommer und Winter quirlig und extrem lebendig ist, bekommt hier eine gedecktere und etwas angestrengtere Note. In der Mitte des Verkehrsknotens befindet sich ein Gewirr aus Straßenbahnhaltestellen. Hauptattraktion ist ein Brunnen mit einer elliptischen Form und wasserspeienden Fontänen misst in seiner Breite 30 m und in seiner Tiefe 25. Ein beliebter Treffpunkt und ein Ruheplätzchen um ein Eis zu essen. Die Arkaden rundherum versorgen mit Schnellimbiss und zur Not geht man wieder einen Stock tiefer wo auf 8000 qm Fläche die Einkaufspassage wartet. Die Olympischen Spiele 1972 sind schuld daran, dass es die Umgestaltung des Rondells und den attraktiven Brunnen in seiner Mitte gibt.

Vermietung

  • an Film-/TV Produktionen
  • an Fotoproduktionen

Nutzung

  • im Außenbereich

Außenmotive

  • Freifläche
  • Veranstaltungsfläche
  • Verkaufsfläche