Flughafen LR2768

Neuhardenberg, Brandenburg

Der Bau des Flugplatzes Neuhardenberg begann 1934 als geheim gehaltener Militärflughafen. Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden hier 1937 die ersten raketengetriebenen Flugzeuge aus den Heinkel-Werken getestet. Außerdem wurde der Flughafen als ...  mehr

  • Flughafen LR2768 - 1
  • Flughafen LR2768 - 2
  • Flughafen LR2768 - 3
  • Flughafen LR2768 - 4
  • Flughafen LR2768 - 5
  • Flughafen LR2768 - 6
  • Flughafen LR2768 - 7
  • Flughafen LR2768 - 8
  • Flughafen LR2768 - 9
  • Flughafen LR2768 - 10
  • Flughafen LR2768 - 11
  • Flughafen LR2768 - 12
  • Flughafen LR2768 - 13
  • Flughafen LR2768 - 14
  • Flughafen LR2768 - 15

Beschreibung

Der Bau des Flugplatzes Neuhardenberg begann 1934 als geheim gehaltener Militärflughafen. Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden hier 1937 die ersten raketengetriebenen Flugzeuge aus den Heinkel-Werken getestet. Außerdem wurde der Flughafen als militärische Basis genutzt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Dorf 1957 bis 1959, das seit 1949 Marxwalde hieß, zu einem Garnisonsstandort der NVA, wobei auch der Flugplatz weiter ausgebaut wurde. 1959 wurde die DDR-Regierungsfliegerstaffel (Transportfliegergeschwader 44) nach Marxwalde verlegt, 1960 wurde das Jagdfliegergeschwader 8 auf dem Flugplatz stationiert. Nach dem Ende der DDR wurde hier 1990 bis 1993 die Bundeswehr mit dem Lufttransportgeschwader 65 stationiert, der sog. Beamten-Shuttle Berlin-Bonn wurde so von hieraus realisiert. Beim Oderhochwasser 1997 diente der Airport als Basis für Transporthubschrauber im Rahmen der Deichverteidigung. Nach Abzug der Bundeswehr wurde der Flughafen im Jahr 2001 privatisiert. Im Jahr 2007 erwarb eine dänische Investorgruppe und deren Airport Development A/S das Flugplatzareal.

Museumshangar:
Zu sehen ist eine rekonstruiertes Jagdflugzeug MiG-21 sowie eine Ausstellung zur Flugplatzgeschichte Neuhardenbergs 1934 bis heute. Der Flugplatz, heute Standort für Film- und Fotoproduktionen in Ostbrandenburg, liegt am Rande des Naturparks Märkische Schweiz, in Nachbarschaft zu Schloss Neuhardenberg und bietet den idealen Rahmen und eine perfekte Infrastruktur für Ihre Dreharbeiten oder Ihr Fotoshooting. Gelegen zwischen der Hauptstadt Berlin und der äußerst dynamischen Sonderwirtschaftszone Kostrzyn/Slubice auf der polnischen Seite der Oder stehen Ihnen auf dem Flugplatz 2.500 m² Hallenfläche, acht Shelter a 300 m² und 100.000 m² betonierte Freiflächen, Wiesen und eine intakte 2.400 x 50 m Start- und Landebahn zur Verfügung. Variable Raum- und Geländekonzepte und großzügige Flächen- und Zufahrtsplanungen ermöglichen die Umsetzung nahezu aller Produktionen. Planen, produzieren und realisieren Sie gemeinsam mit uns. Wir liefern auf Wunsch mehr als nur die Location.

Location Fakten:
der Hangar mit atmosphärischer Fenster- und Lichtlösung auf 2.500 m² (50 m x 50 m, h: 17 m).
Das Vorfeld, anschließend an den Hangar mit 22.400 m² (320 m x 70 m) - betoniert.
Die Start-Landebahn mit 2.400 m x 50 m (betoniert).
Highlight: der Flugzeughangar für bis zu 1.000 Personen.
Weitere Flächen im Freigelände. Ein weiteres Highlight befindet sich auf unserem Airport: Europas größter Solarpark (Stand 31.05.13) rund um unsere Start-Landebahn auf insgesamt 350 ha Gesamtfläche.
Nutzen Sie das einmalige Ambiente eines Flughafens für Ihren Film, Serie, Werbeaufnahmen und vieles mehr. Durch Zusammenarbeit mit Partnern in der Region, können wir (fast) alles rund um Ihre Produktion anbieten: Bühne(n) und Technik, Bestuhlung, Catering, etc., Dekorationen, Personal (Security, Kellner, etc.), 3 bis 5 Sterne-Hotels im Umkreis von 1 km bis 30 km.
Die Autobahn A 12 ist 27 km und A 10 30 km entfernt. Von Berlin ist die Location ca. 45 km entfernt. Derzeit ist der Flugplatz für Sichtflug (VFR) zugelassen. Folgende Luftfahrzeuge sind auf dem Flugplatz zugelassen: Motorflugzeuge, Helikopter, Motorsegler, Segelflugzeuge, Ballone, Ultraleichtflugzeuge und Fallschirmspringer.

Hangar-Platz für Ihr Flugzeug:
Frei einteilbare Hallenflächen mit einer lichten Höhe von bis zu 13 m stehen zur Verfügung. Aber auch Freiflächen und überdachte Lagerflächen, die ggf. zur Überbrückung eines kurzfristigen Mehrbedarfs an Lagerflächen für Ihr Unternehmen benötigt würden, können wir anbieten.Wir vermieten Hangarflächen zum Zwecke des Abstellens von Luftfahrzeugen, ebenso zur Einrichtung z. B. einer Maintenance-Basis, mit direkter Taxiway-Anbindung. Ebenso ist es möglich, einzelne der 21 vorhanden Flugzeugshelter zu buchen.
Hangar 50 x 50 m,
Flugzeug-Shelter 13,40 m breit x 6,70 m hoch x 35 m lang
Abstellen von Luftfahrzeugen auf der Ramp
Ramp I 32.000 m²
Ramp II 24.000 m²

Produktions-/Lager-/Logistikflächen
Ebenso stehen ca. 4.000 m² Produktions-/Lager-/Logistikflächen (geschlossen), Schleppdachflächen und betonierte Freiflächen zur Verfügung.

Innenmotive und Räume (1)

Länge (m)Breite (m)Höhe (m)Fläche (m²)MöbliertGeschoss
Halle5050172500neinEG

Außenmotive

  • Auffahrt
  • Freifläche
  • Gewerbefläche
  • Grundstück
  • Parkplatz
  • Runway
  • Solarfelder
  • Tower
  • Vorfeldanbindung
  • Vorplatz
  • Wiese

Technik und weitere Ausstattung

  • Heizung
  • Sanitäranlagen
  • Starkstrom
  • WiFi/Internet