Bunkeranlage LR2015

Olang, Trentino-Alto Adige

Unter einer idyllischen Berglandschaft, in einem der schönsten Alpentäler das zwischen zwei Naturparks in der Region Trentino-Südtirol liegt, befindet sich ein Bauwerk des Jahres 1942, das vom italienischen Militär errichtet wurde. Das besondere ...  mehr

  • Bunkeranlage LR2015 - 1
  • Bunkeranlage LR2015 - 2
  • Bunkeranlage LR2015 - 3
  • Bunkeranlage LR2015 - 4
  • Bunkeranlage LR2015 - 5
  • Bunkeranlage LR2015 - 6
  • Bunkeranlage LR2015 - 7
  • Bunkeranlage LR2015 - 8
  • Bunkeranlage LR2015 - 9
  • Bunkeranlage LR2015 - 10
  • Bunkeranlage LR2015 - 11
  • Bunkeranlage LR2015 - 12
  • Bunkeranlage LR2015 - 13
  • Bunkeranlage LR2015 - 14
  • Bunkeranlage LR2015 - 15
  • Bunkeranlage LR2015 - 16
  • Bunkeranlage LR2015 - 17
  • Bunkeranlage LR2015 - 18
  • Bunkeranlage LR2015 - 19
  • Bunkeranlage LR2015 - 20
  • Bunkeranlage LR2015 - 21
  • Bunkeranlage LR2015 - 22
  • Bunkeranlage LR2015 - 23
  • Bunkeranlage LR2015 - 24
  • Bunkeranlage LR2015 - 25
  • Bunkeranlage LR2015 - 26
  • Bunkeranlage LR2015 - 27
  • Bunkeranlage LR2015 - 28
  • Bunkeranlage LR2015 - 29
  • Bunkeranlage LR2015 - 30
  • Bunkeranlage LR2015 - 31
  • Bunkeranlage LR2015 - 32

Beschreibung

Unter einer idyllischen Berglandschaft, in einem der schönsten Alpentäler das zwischen zwei Naturparks in der Region Trentino-Südtirol liegt, befindet sich ein Bauwerk des Jahres 1942, das vom italienischen Militär errichtet wurde. Das besondere dieser größtenteils unterirdischen Anlage besteht darin, dass der Bau, bestehend aus zwei Stockwerken und einer Innenfläche von gesamt ca. 330 qm, ein Schutzgebäude wie auch eine Verteidigungsanlage darstellte, sich heute in einem ausgezeichneten Originalzustand befindet. Die 24 Innenräume sind in ca. 5 m dicke Betonwände gehüllt und erstrecken sich auf zwei Ebenen, einem Erdgeschoss und einem Untergeschoss. In Kammern und Räumen die über schmale Gänge erreichbar sind, befinden sich ehemalige Funktionsräume wie Munitionsdepot, Kommandoraum, Funk- und Kommunikationsraum, Medizindepot, Toiletten, ein großer Schlafsaal und ein Schlafraum. Dazu kommen Leiter- und Treppenaufgänge. Die gesamte Struktur wurde aus statischen Gründen in Gewölbebauweise mit zentraler Fundamentstruktur errichtet. Erbaut wurde dieser Bunker im Zuge der Errichtung des Alpenwalls gegen eine Invasion Nazi-Deutschlands und ist Teil einer Talsperre und weiteren Bunkeranlagen. Zur heute in Privatbesitz befindlichen Anlage führt eine Privatstraße. Die Tarnung der Fassaden gelang mittels Erdaufschüttung, einer Bepflanzung und einer Felsrekonstruktionen aus Beton. Eine bewegliche Fieberglastarnung der Zugänge, der Schießscharten und Schießfenster, Lüftungen und Glocken, sowie eine zusätzliche Tarnung der Aussichtsglocke mittels einer Holzkonstruktion die ca. 8x10 m groß ist, lässt das einstige Militärgelände wie ein ganz normales Grundstück aussehen. Auf Anfrage steht die Anlage für Film-, TV- und Fotoproduktionen zur Verfügung. Die Location liegt auf einer Meereshöhe von ca. 1.024 m und ist in ca. 15 Minuten und nach ca. 10 km von Bruneck aus sehr gut und leicht erreichbar.

Innenmotive und Räume (10)

Länge (m)Breite (m)Höhe (m)Fläche (m²)MöbliertGeschoss
Ausstellungsraumkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Treppenhauskeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Partyraumkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Museumsraumkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Hallekeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Gewölbekellerkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Gangkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Flurkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Empfangsbereichkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG
Vorraumkeine Angabekeine Angabekeine Angabekeine AngabejaEG

Außenmotive

  • Auffahrt
  • Veranstaltungsfläche

Technik und weitere Ausstattung

  • Sanitäranlagen
  • Starkstrom