Büro LR2669

Reutlingen, Baden-Württemberg

Das sogenannte Haus der Stukkateure in Reutlingen hat eine schöne, plastische Gipsfassade mit figürlichen Darstellungen. Die Büroräume selbst sind mit wunderschönen Stuckarbeiten aus dem 19ten Jahrhundert versehen, welche mit großer Sorgfalt rest...  mehr

  • Büro LR2669 - 1
  • Büro LR2669 - 2
  • Büro LR2669 - 3
  • Büro LR2669 - 4
  • Büro LR2669 - 5
  • Büro LR2669 - 6
  • Büro LR2669 - 7
  • Büro LR2669 - 8
  • Büro LR2669 - 9
  • Büro LR2669 - 10
  • Büro LR2669 - 11
  • Büro LR2669 - 12
  • Büro LR2669 - 13
  • Büro LR2669 - 14
  • Büro LR2669 - 15
  • Büro LR2669 - 16
  • Büro LR2669 - 17
  • Büro LR2669 - 18
  • Büro LR2669 - 19
  • Büro LR2669 - 20
  • Büro LR2669 - 21
  • Büro LR2669 - 22
  • Büro LR2669 - 23
  • Büro LR2669 - 24
  • Büro LR2669 - 25
  • Büro LR2669 - 26

Beschreibung

Das sogenannte Haus der Stukkateure in Reutlingen hat eine schöne, plastische Gipsfassade mit figürlichen Darstellungen. Die Büroräume selbst sind mit wunderschönen Stuckarbeiten aus dem 19ten Jahrhundert versehen, welche mit großer Sorgfalt restauriert wurden. Ebenso die im Treppenhaus befindliche Wand-Lincrusta. In den Hauptgeschossen bestehen die großzügigen Grundrisse eines repräsentativen Kulturdenkmals.

Im Obergeschoss stehen Büroräume, darunter ein Chefbüro, als Location zur Verfügung. Die Bürofläche verteilt sich im 1. Obergeschoss auf gesamt 6 Zimmer, die durchlaufend oder über einen Flur zu erreichen sind. Die Ausstattung besteht aus Stuck aus der Jahrhundertwende und hochwertigen Dielenparkettboden als Fischgrät verlegt. Zwei Räume haben einen Zugang zu einer Loggia im rückwärtigen Bereich.
Das Untergeschoss besteht aus massivem Mauerwerk eines historischen Gewölbekellers.

Das Wohn- und Geschäftshaus bietet ein außergewöhnlich hohes Maß an Repräsentativität. Diese garantiert, zusammen mit den logistischen Vorteilen, eine sehr gute Wahrnehmung und ist somit hervorragend als Location für Film- und Fotoproduktionen, als Büro für Szenen von Beratungsunternehmungen, Kanzleien oder Arztpraxen geeignet. Durch die historische und künstlerische Gestaltung ist das Haus auch als Agentursitz und Kulisse für Dienstleistungsbranchen mit Design oder künstlerischem Hintergrund geeignet.

Bei dem denkmalgeschützten Gebäude handelt es sich um ein dreigeschossiges Geschäftshaus mit verputzten Holzfachwerkwänden in den oberen Geschossen.
Das Haus wurde 1842/43 von einer alteingesessenen Reutlinger Gerberfamilie als Wohnhaus neu errichtet. Somit erklärt sich auch die Nutzung im Untergeschoss als Gerbergewölbe zur feuchten Lagerung der Häute. Ein seltenes Beispiel zur geregelten Durchführung von Wasser durch ein Gebäude zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit.
1896 wurde die Liegenschaft von zwei Stukkateurmeisterbrüdern erworben und durch das Zwerchhaus gegen die Lederstr. ergänzt. Im Zuge der Baumaßnahme wurde auch das Dachgeschoss ausgebaut und die Fassade und die Wohnungen im Erd- und Obergeschoss mit einzigartigem und aufwendigem Stuckwerk versehen. Dies sollte eindeutig als Visitenkarte zur ausgeübten handwerklichen Tätigkeit dienen.
Um 1911 wurde hofseitig ein Verandaanbau in eisenarmiertem Beton errichtet; gleichzeitig fand eine Grundrenovierung der Wohnungen statt. Weitere Renovierungsarbeiten wurden gegen 1930 und 1950/60 vorgenommen. 1984 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und von Stukkateuren der Meisterschule in Leonberg wurden weitere aufwendige Stuckarbeiten durchgeführt.

Innenmotive und Räume (4)

Länge (m)Breite (m)Höhe (m)Fläche (m²)MöbliertGeschoss
Gewölbekeller64324nein1. UG
Büroraum443,516nein1. OG
Büroraum643,524nein1. OG
Chefbüro643,524nein1. OG

Technik und weitere Ausstattung

  • Sanitäranlagen
  • Starkstrom