Hofdorf LR1766

Großweil, Bayern

Historische Bauernhöfe samt Stadel, Kleinanwesen, Wohnhäuser und Zuhäuser bilden ein wertvolles Ensemble aus vergangener Zeit. Die Gebäude sind nahezu original erhalten und wurden von ihrem ursprünglichen Standort abgetragen und auf einem gesamt ...  mehr

  • Hofdorf LR1766 - 1
  • Hofdorf LR1766 - 2
  • Hofdorf LR1766 - 3
  • Hofdorf LR1766 - 4
  • Hofdorf LR1766 - 5
  • Hofdorf LR1766 - 6
  • Hofdorf LR1766 - 7
  • Hofdorf LR1766 - 8
  • Hofdorf LR1766 - 9
  • Hofdorf LR1766 - 10
  • Hofdorf LR1766 - 11
  • Hofdorf LR1766 - 12
  • Hofdorf LR1766 - 13
  • Hofdorf LR1766 - 14
  • Hofdorf LR1766 - 15
  • Hofdorf LR1766 - 16
  • Hofdorf LR1766 - 17
  • Hofdorf LR1766 - 18
  • Hofdorf LR1766 - 19
  • Hofdorf LR1766 - 20
  • Hofdorf LR1766 - 21
  • Hofdorf LR1766 - 22
  • Hofdorf LR1766 - 23
  • Hofdorf LR1766 - 24
  • Hofdorf LR1766 - 25
  • Hofdorf LR1766 - 26
  • Hofdorf LR1766 - 27
  • Hofdorf LR1766 - 28
  • Hofdorf LR1766 - 29
  • Hofdorf LR1766 - 30
  • Hofdorf LR1766 - 31
  • Hofdorf LR1766 - 32
  • Hofdorf LR1766 - 33
  • Hofdorf LR1766 - 34
  • Hofdorf LR1766 - 35
  • Hofdorf LR1766 - 36
  • Hofdorf LR1766 - 37
  • Hofdorf LR1766 - 38
  • Hofdorf LR1766 - 39
  • Hofdorf LR1766 - 40
  • Hofdorf LR1766 - 41
  • Hofdorf LR1766 - 42
  • Hofdorf LR1766 - 43
  • Hofdorf LR1766 - 44
  • Hofdorf LR1766 - 45
  • Hofdorf LR1766 - 46
  • Hofdorf LR1766 - 47
  • Hofdorf LR1766 - 48
  • Hofdorf LR1766 - 49
  • Hofdorf LR1766 - 50

Beschreibung

Historische Bauernhöfe samt Stadel, Kleinanwesen, Wohnhäuser und Zuhäuser bilden ein wertvolles Ensemble aus vergangener Zeit. Die Gebäude sind nahezu original erhalten und wurden von ihrem ursprünglichen Standort abgetragen und auf einem gesamt 15 ha großen Museumsgelände wiederaufgebaut. Sogar die Vorgärten, Beete und Ziergärten sind im Stil der jeweiligen Zeit, passend zum Gebäude hinzugefügt worden. So blüht und gedeiht hier die Pflanzenwelt des vergangenen Jahrhunderts, was nicht nur einen einmaligen Anblick garantiert sondern auch eine unvergleichliche Atmosphäre schafft. Die Gehöfte sind durch Wege miteinander verbunden. Jedes Anwesen hat seine Eigenheiten und Besonderheiten. So steht das Wohnhaus eines ehemaligen volllandwirtschaftlichen Vierseithofes aus den Jahren 1597 bis 1796 in Hanglage und mit idyllischem Blick ins Tal neben einem Windrad und einem Kornkasten. Ein Kleinanwesen und Blockbau einstiger Weber und Tagelöhner, blickt über seinen Vorgarten auf einen kleinen Platz mit Ruhebank, der von einem neugotischen Wegkreuz gesäumt wird. Die Vielfalt ist enorm und die Fantasie stützt sich hier auf liebevoll Bewahrtes und Erhaltenes. Neben dem Museumsbetrieb von Josefi bis Martini (März bis November) kann das Hofdorf oder einzelne Gebäude, als Drehort oder als Fotolocation angefragt werden.

Vermietung

  • an Film-/TV Produktionen
  • an Fotoproduktionen

Nutzung

  • im Außenbereich

Außenmotive

  • Balkon
  • Freifläche
  • Garten
  • Gemüsegarten
  • Hinterhof
  • Hof
  • Obstwiese
  • Terrasse
  • Veranstaltungsfläche
  • Vorplatz
  • Wald
  • Wiese

Technik und weitere Ausstattung

  • Sanitäranlagen
  • Starkstrom