Ministerium LR1562

Ministerium LR1562

München, Bayern

1905 wurde der Rohbacksteinbau in Münchens Innenstadt errichtet. Baumeister Thiersch, der bereits den benachbarten neubarocken Monumentalbau verantwortete, wählte passend zu den bewilligten Baukosten von 1,66 Millionen Mark für den viergeschossig...  mehr

  • Ministerium LR1562 - 1
  • Ministerium LR1562 - 2
  • Ministerium LR1562 - 3
  • Ministerium LR1562 - 4
  • Ministerium LR1562 - 5
  • Ministerium LR1562 - 6
  • Ministerium LR1562 - 7
  • Ministerium LR1562 - 8
  • Ministerium LR1562 - 9
  • Ministerium LR1562 - 10
  • Ministerium LR1562 - 11
  • Ministerium LR1562 - 12
  • Ministerium LR1562 - 13
  • Ministerium LR1562 - 14

Beschreibung

1905 wurde der Rohbacksteinbau in Münchens Innenstadt errichtet. Baumeister Thiersch, der bereits den benachbarten neubarocken Monumentalbau verantwortete, wählte passend zu den bewilligten Baukosten von 1,66 Millionen Mark für den viergeschossigen Neubau, spätgotische Renaissanceformen aus. Das Bauwerk mit seinem imposanten, nach außen geschlossenen Baukörper und den beiden aufragenden Mitteltürmen im Norden und Süden, dient als Erweiterung und als neues Gerichtsgebäude, da der Justizpalast für die schnell wachsende Bevölkerung und die Zunahme an Strafverfahren bald zu klein wurde. Mit 86 m Tiefe war es zwar tiefer als sein Nachbar, aber auch um einiges schmaler. 47 m beträgt die Breite des freistehenden Komplexes, der in seinem Inneren zwei Innenhöfe besitzt. Die Baustile der nebeneinander liegenden Bauwerke könnten unterschiedlicher nicht sein auch wenn sie vom selben Baumeister entworfen wurden. Der düster und verrußt wirkende Neubau in dem heute das Oberlandesgericht untergebracht ist, punktet wohl eher durch den dazugewonnenen Raum als durch eine repräsentative Ausstattung – es ist anzunehmen, dass dieser Effekt wohlüberlegt war, denn eine gleichwertige Konkurrenz zu erschaffen war weder innerhalb der Mittel noch Intention.

Vermietung

  • an Film-/TV Produktionen
  • an Fotoproduktionen

Nutzung

  • im Außenbereich