Sportanlage LR1711

Oberhof, Thüringen

Beide Sportanlagen gehören zu einem Olympiastützpunkt und befinden sich am Rennsteig, einer bekannten Wintersport Region im Thüringer Wald. Die Rennrodelbahn ist ein 1354,5 m langer Kunsteiskanal mit 15 Kurven. Sie liegt in 903 m Höhe und ist Aus...  mehr

  • Sportanlage LR1711 - 1
  • Sportanlage LR1711 - 2
  • Sportanlage LR1711 - 3
  • Sportanlage LR1711 - 4
  • Sportanlage LR1711 - 5
  • Sportanlage LR1711 - 6
  • Sportanlage LR1711 - 7
  • Sportanlage LR1711 - 8
  • Sportanlage LR1711 - 9
  • Sportanlage LR1711 - 10
  • Sportanlage LR1711 - 11
  • Sportanlage LR1711 - 12
  • Sportanlage LR1711 - 13
  • Sportanlage LR1711 - 14
  • Sportanlage LR1711 - 15
  • Sportanlage LR1711 - 16
  • Sportanlage LR1711 - 17
  • Sportanlage LR1711 - 18
  • Sportanlage LR1711 - 19
  • Sportanlage LR1711 - 20
  • Sportanlage LR1711 - 21
  • Sportanlage LR1711 - 22
  • Sportanlage LR1711 - 23
  • Sportanlage LR1711 - 24
  • Sportanlage LR1711 - 25
  • Sportanlage LR1711 - 26
  • Sportanlage LR1711 - 27
  • Sportanlage LR1711 - 28
  • Sportanlage LR1711 - 29

Beschreibung

Beide Sportanlagen gehören zu einem Olympiastützpunkt und befinden sich am Rennsteig, einer bekannten Wintersport Region im Thüringer Wald. Die Rennrodelbahn ist ein 1354,5 m langer Kunsteiskanal mit 15 Kurven. Sie liegt in 903 m Höhe und ist Austragungsort für internationale Wettkämpfe und Meisterschaften. Die professionelle Rennrodelanlage wird auch für Skeleton und Bob Disziplinen genutzt. Außerhalb der Wettkampfzeiten wird die Bahn als Trainingsbahn aber auch als Touristenattraktion mit Gästebobfahrten im Sommer wie im Winter genutzt. Die Bahn überwindet vom Start bis ins Ziel 100 m Höhenunterschied und erreicht als Höchstgeschwindigkeit bis zu 120 km/h. Der Ausblick vom Start der Anlage auf den Thüringer Wald ist einmalig. Nicht weit entfernt liegt die Sprungschanze die eine Doppelschanze und Skisprunganlage ist. Beide Schanzen sind ganzjährig nutzbar und werden neben Wettkämpfen von Nationalmannschaften als Trainingsschanzen genutzt. Beide Schanzentürme sowie der Kampfrichterturm liegen in einem bewaldeten nordwestlichen Hang auf 800 m Höhe nahe einer Landesstraße, die eine gute Sicht auf beide Schanzen bietet. Der offizielle Zuschauerbereich besteht aus Stehtraversen und liegt auf beiden Seiten des Auslaufes.

Vermietung

  • an Film-/TV Produktionen
  • an Fotoproduktionen

Nutzung

  • im Außenbereich

Außenmotive

  • Sportplatz
  • Veranstaltungsfläche
  • Wald
  • Wiese